Konzentriere dich auf deine Stärken und nicht auf deine Schwächen

_____________

Wie oft hast du schon versucht, deine schlechten Gewohnheiten los zu werden? Wie oft hast du dir selber gesagt, “das ist meine größte Schwäche”, und hast dir dann viel Mühe gegeben, um das in Zukunft nicht mehr zu machen? Wie oft bist du dabei gescheitert?

Ich verrate dir zwei Dinge, die dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden:

Lass es sein – du bist perfekt so wie du bist
Es gibt eine Methode als Person zu wachsen und als Kreativer besser zu werden, ohne sich auf diese blöden Schwächen zu konzentrieren. Weißt du wie?

Der Trick funktioniert ganz einfach: Du konzentrierst dich nur auf deine Stärken und vernachlässigst deine Schwächen vollkommen.

Jeder von uns hat seine Schwächen und Stärken, darüber brauchen wir nicht mal zu diskutieren. Niemand von uns ist perfekt. Das macht uns menschlich, sympathisch, natürlich und lebendig. Es gibt keinen einzigen Menschen da draußen, der absolut keine Schwächen hat.

Es gibt aber 2 Arten von Menschen:

Unsichere, zweifelnde Menschen, die glauben, sie haben mehr Schwächen als Stärken und die sich ausschließlich auf ihre Schwächen konzentrieren, um diese los zu werden.
Weniger zweifelnde Menschen, die ihre eigenen Stärken schätzen und sich sehr viel Zeit nehmen, um diese auszubauen.

Vor einiger Zeit gab es eine Person in meinem Leben, die mir ständig sagte was ich alles falsch mache. Ich fühlte mich mehrere Jahre beschissen und habe sehr viel Energie verschwendet um “besser zu werden” in dem ich versucht habe, meine Schwächen zu beseitigen.

Aber je mehr ich es versucht habe, desto häufiger scheiterte ich daran und wurde noch frustrierter. Das war ein Teufelskreis, den ich nicht durchbrechen konnte.

Eines Tages sagte mir eine andere Person, die mich schon ewig kannte, wie begeistert sie von mir ist und wie toll ich viele Dinge mache. Diese Person beneidete mich für manche Skills. Mich? Jemanden, der nur Mist gebaut hat und nur voller Schwächen war? Ja, genau. Ich habe auch meine Stärken, die ich vollkommen vernachlässigt habe.

Und das war der Wendepunkt in meinem Leben. Ich erkannte nicht nur, dass ich Schwächen habe, sondern auch Stärken und ich entschloss, mich eine Zeit lang nur auf die Stärken zu konzentrieren. Das Ergebnis?

Ich schmiss mein Studium, ich fand mich selbst, ich fing an das zu studieren, was ich liebte, ich umgab mich nur mit positiven und mich liebenden Menschen, ich wurde glücklich.

Und Schwächen? Ja, die habe ich immer noch. Aber Fuck It! Ich lasse sie nie wieder mein Leben kontrollieren.

Wenn man also etwas erreichen will, dann sollte man die Energie, die man für seine Schwächen aufwendet, in die Verbesserungen seiner Stärken umwandeln.

Was klingt für dich besser?

Ich bin Serge, ich rede viel, bin laut, neige dazu Süßes zu essen, nehme oft zu, trau mich nicht meinen Kunden zu sagen, dass sie meine Rechnung vergessen haben usw…

Oder

Yo, Ich bin Serge! Ich bin pünktlich, zuverlässig, ich kann gut zuhören und ich zerreiße mich, aber ich helfe meinen Liebsten, ich bin lustig, zielstrebig usw…

Mit welchem der beiden Personen würdest du dich lieber unterhalten? Ich glaube keiner mag zweifelnde Memmen.

Deshalb glaube an deine Stärken. Arbeite an deinen Stärken. Werde noch besser. Verschwende keine Energie an deine Schwächen.

Denn nur deine Stärken bringen dich weiter – nicht deine Schwächen. Vergiss das nie!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?